Bibliotheksnachrichten Buchempfehlung

9783442314416&width=70Richard David Precht – Tiere Denken

Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen

Sachbuch

509 Seiten

Basierend auf dem 1997 erschienenen Titel Noahs Erbe von den Lesern lange erwartet.Wie sollen wir mit Tieren umgehen? Wir lieben und wir hassen, wir verzärteln und wir essen sie. Doch ist unser Umgang mit Tieren richtig und moralisch vertretbar? Richard David Precht untersucht mit Scharfsinn, Witz und Kenntnisreichtum quer durch alle Disziplinen die Strukturen unserer Denkmodelle. Ist der Mensch nicht auch ein Tier und was trennt ihn dann von anderen Tieren? Welche Konsequenzen hat das für uns? Precht schlägt einen großen Bogen von der Evolution und Verhaltensforschung über Religion und Philosophie bis zur Rechtsprechung und zu unserem Verhalten im Alltag. Dürfen wir Tiere jagen und essen, sie in Käfige sperren und für Experimente benutzen? Am Ende dieses Streifzugs steht eine aufrüttelnde Bilanz. Ein Buch, das uns dazu anregt, Tiere neu zu denken und unser Verhalten zu ändern!

Precht bringt in sein populärwissenschaftlich gearbeitetes Buch viel Sachwissen ein, er argumentiert genau, kenntnisreich und verständlich und stellt die verschiedenen Positionen ausgewogen dar. Also: Ein wohltuend argumentativer Beitrag zu einer sonst eher emotional diskutierten Thematik.
Karl Krendl

Das Buch steht Ihnen in der Mediathek zur Ausleihe zu Verfügung! Auch ist der Titel über die Onleihe als e-book erhältlich!

Advertisements

Bibliotheksnachrichten Buchempfehlung

9783551583482&width=70Anne Woltz – Hundert Stunden Nacht

Roman

253 Seiten

Emilia hat sich die Kreditkarte ihres Vaters geschnappt und einen Flug nach New York gebucht. Sie will einfach nur weg. Aber das Apartment, das sie übers Internet gemietet hat, gibt es gar nicht, und zu allem Überfluss kündigt sich Wirbelsturm Sandy an. Zum Glück lernt sie Seth, Abby und den ziemlich verrückten Jim kennen. Zusammen warten sie in der Wohnung von Seth und Abby auf den Sturm, der die Stadt bald fest im Griff hat: das Haus beginnt zu wackeln, dann fällt der Strom aus. Die vier müssen immer enger zusammenrücken, ob sie wollen oder nicht.

Das Charmante New-York-Ambiente weckt die Reiselust. Stark gezeichnete Mädchencharaktere, kluge Dialoge, anrührende, aber keineswegs pathetische Szenen und ein glaubwürdiger Ausgang machen diesen Jugendroman für alle ab 14 Jahren zu einem großen Leseerlebnis.
Elisabeth Zehetmayer

Das Buch steht ab Ihnen in der Mediathek zur Ausleihe zur Verfügung! Auch ist der Titel über die Onleihe als e-book erhältlich!

Achtung! Du bist zwischen 14 und 19 Jahre jung und wohnst in Tirol? Dann mach mit beim Jugend Lesewettbewerb der ULB und des Land Tirol. Lies dieses Buch, gib eine Bewertung ab und sichere dir die Chance auf tolle Mediengewinne!

Näher Information erhältst du auf www.readandwin.info

Neuerscheinungen

Zwei überaus interessante Bücher mit brisanter Thematik können Sie ab sofort in der Mediathek ausleihen:

Fiktion oder Reality – urteilen Sie selbst, lesen Sie diesen hochspannenden Politthriller!

9783404176588&width=70

Als die Bürger der USA einen unberechenbaren Demagogen zum Präsidenten wählen, hält die Welt den Atem an. Kaum jemand weiß: Bereits kurz nach Amtsantritt ordnet der Präsident fast einen Nuklearstreich an, nachdem ein Wortgefecht mit dem Machthaber von Nordkorea aus dem Ruder läuft. Eins ist den Mitwissern klar: Jemand muss etwas unternehmen, oder die Welt steht kurz vor einem dritten Weltkrieg. Ein Attentat scheint der einzige Ausweg …

Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit – es gibt viele Bezeichnungen für schockierende Ereignisse, denen sich Menschen tagtäglich in der Welt ausgesetzt sehen. “The Hate U Give” ist nur eine Geschichte von vielen. Ein “Must-Read” für jedes Alter!

9783570164822&width=70

Starr ist in zwei Welten zu Hause: in dem schwarzen Viertel, in dem sie aufgewachsen ist, und in ihrer überwiegend weißen Privatschule. Als ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, muss Starr sich entscheiden: Wird sie schweigen oder ihre Stimme erheben?

Bibliotheksnachrichten Buchempfehlung

9783406704017&width=70Yuval Noah Harari – Homo Deus

Eine Geschichte von Morgen

Sachbuch

576 Seiten

Im 20. Jahrhundert hat die Menschheit größte Gefahren überwunden: Hungersnot, Plagen und Krieg sind unter Kontrolle. Stattdessen sterben im 21. Jahrhundert mehr Menschen an Fettleibigkeit, Altersschwäche oder durch Suizid. Wir, Homo Sapiens, herrschen als einzige Spezies über die Erde und unsere Schicksale. In Homo Deus stellt Harari fundamentale Fragen: Was passiert, wenn Technologie die Evolution vorantreibt und wir uns, Homo Sapiens, als nächstes zum gottgleichen Homo Deus machen?

Mit dem Ende des liberalen Humanismus müssen wir uns neuen Herausforderungen stellen, denn je mehr wir über mögliche technologische Revolutionen wissen, desto besser können wir deren Ausgang mitbestimmen. Harari entwirft eine Zukunft, in der alte humanistische Werte wie Freiheit und Gleichheit ihren Wert verloren haben: Statt Textilien, Fahrzeugen und Waffen sind die Handelsgüter des 21. Jahrhunderts Körper, Hirne und Seelen. Medizinische Fortschritte entzweien unsere Spezies: Der Mensch aus Fleisch und Blut wird sich vom neuen, technikverstärkten Menschen stärker unterscheiden als Homo Sapiens vom Neandertaler. Bedeutende neue Religionen entstehen im Silicon Valley und nicht mehr im Nahen Osten. Und was wird aus der Demokratie, wenn Google und Facebook unsere Präferenzen besser kennen als wir selbst?

Wie mit all den hoffnungsvollen und durchaus auch beängstigenden Realitäten und Visionen umgehen? Das muss wohl jeder für sich entscheiden, dazu kann es keine für alle geltende Botschaft geben. Was Wissenschaftler so alles erforschen, vor allem wenn es um Eingriffe in das menschliche Erbgut geht, sollte man im Groben kennen. Dazu gibt das flüssig geschriebene “Homo Deus” einen guten Überblick.
Frieder Rabus


Das Buch steht Ihnen in der Mediathek zur Ausleihe zur Verfügung! Auch ist der Titel über die Onleihe als e-book erhältlich!

Jane Austen–200. Todestag

Am 18. Juli jährt sich zum 200. Mal der Todestag von Jane Austen. Die britische Schriftstellerin gehörte zu der Zeit des Regency. Ihre Hauptwerke Stolz und Vorurteil und Emma zählen zu den Klassikern der englischen Literatur.

Austens Romane werden vom damals in der Literatur sehr verbreiteten und beliebten „courtship plot“ bestimmt. Im Mittelpunkt stehen junge Damen aus dem gehobenen ländlichen Bürgertum, der „Gentry“, die sich nach verschiedenen Schwierigkeiten und Lernprozessen selbst erkennen und denjenigen Mann heiraten, den sie lieben.

Eine gute Heirat war in der damaligen Zeit die einzige akzeptable Möglichkeit für eine junge Frau der „Gentry“, sich eine respektable Stellung in der Gesellschaft zu sichern. Andernfalls war sie ihr Leben lang – ähnlich wie Jane Austen selbst – vom Wohlwollen und der Großzügigkeit wohlhabender Verwandter abhängig. Alle drei Romane behandeln den Zwiespalt der Hauptfiguren, diese gesellschaftlich auferlegte „Pflicht“ zu erfüllen und trotzdem eine emotional und menschlich befriedigende Ehe einzugehen. Wie in all ihren Werken dient diese Rahmenhandlung der Autorin aber vor allem dazu, soziale, menschliche und gesellschaftliche Eigenarten aufzudecken, zu karikieren und mit feinem Humor zu kritisieren.

(Quellenangabe: https://de.wikipedia.org/wiki/Jane_Austen)


Jane Austen Literatur in der Mediathek:

9783717520924&width=35Northanger Abbey

„Northanger Abbey“ ist, kurz gesagt, ein Roman über Realitätsferne in einer Zeit voller Doppelmoral.

„Mit fünfzehn wuchs sie sich zurecht; sie fing an sich Locken zu drehen und sich für Bälle zu interessieren; ihr Teint wurde klarer; Fülle und Farbe machten ihre Züge weicher; ihre Augen wurden lebhafter und ihre Figur betonter.“

Jane Austen über Catherine Morland in „Kloster Northanger“

9783746651064&width=35Stolz und Vorurteil

Die Geschichte handelt kurz gesagt davon, wie falscher Stolz und Vorurteile Menschen die Sicht auf den wahren Charakter eines Menschen nehmen können. Sie berichtet auch von den Schwierigkeiten, eine große Anzahl von Töchtern standesgemäß unter die Haube zu bringen


„Ich muss gestehen, dass ich sie für das entzückendste Geschöpf halte, das jemals im Druck erschienen ist; und wie es mir möglich sein soll, die zu tolerieren, die sie nicht wenigstens mögen, weiß ich nicht.“

Jane Austen über Elizabeth Bennet

9783421047694&width=35Jane Austen – Eine Entdeckungsreise durch ihre Werke

Warum Mr Darcy noch immer Herzen im Sturm erobert
Haben Sie schon einmal von Mr. Darcy geträumt? Wären Sie nicht auch gern die Auserwählte, der ein Gentleman wie Mr Knightley beim Contredanse sehnsüchtige Blicke zuwirft? Wie es im Herzen der Frauen aussieht, weiß keine Autorin so gut wie Jane Austen. Noch heute lieben und leiden viele Leserinnen mit den Schwestern Bennet und Dashwood, und die Welt der englischen Klassikerin fasziniert nicht weniger als vor 200 Jahren. Holly Ivins gewährt uns Blicke hinter die Fassaden der prunkvollen Herrenhäuser und beschreibt mit großer Lust am Detail, wie man sich als Dame schicklich kleidete und wie ein Gentleman seiner Angebeteten formvollendet den Hof machte. Sie erzählt davon, was Mann durfte, Frau aber nicht, für die es sich vor allem nicht ziemte, Romane zu schreiben. Lassen Sie sich entführen in den Alltag in der Regency-Zeit Holly Ivins weiht Sie ein in die Geheimnisse von Jane Austen.


Als ebook erhältlich:

9783159609751&width=35

9783159609775&width=35

9783159609812&width=35

9783159609836&width=35

9783159609850&width=35

9783159603681&width=35

9781681957418&width=35

9783159612102&width=35

9783159612119&width=35


Neuzugänge Juli

Eine bunte Mischung an Neuzugänge wartet darauf von Ihnen ausgeliehen zu werden!

9783423281089&width=35Jan Schomburg – Das Licht und die Geräusche

Roman

Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat.
Man folgt Johanna und ihrer unverstellt ehrlichen Sicht auf sich und ihre Umwelt voller Empathie und Zuneigung. Pointiert, mit zartem Witz und dem sicheren Gespür für die Leichtigkeit in schweren Themen erzählt Jan Schomburg von drei jungen Menschen und ihren Versuchen zu erkennen, wie das eigentlich überhaupt gehen soll: leben.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783446252677&width=35

Alex Capus – Das Leben ist gut

Roman

Max gönnt Ehefrau Tina ihre berufliche Auszeit in Paris von Herzen. Und nutzt die Tage ohne die langjährige Partnerin, um über sich und sein Leben nachzudenken. Philosophisch-heitere und fein-ironische Reflexion über Liebe, Freundschaft und die wesentlichen Dinge.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783462047912&width=35Eva Menasse – Tiere für Fortgeschrittene

Roman

Ein alter Despot, der sich gegen jede Veränderung wehrt, kann nicht verhindern, dass die Demenz seiner Frau auch die eigene Vergangenheit löscht. Einer engagierten Mutter, die ein muslimisches Kind gegen Anfeindungen in Schutz nimmt, verschwimmen schließlich selbst die Grenzen zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch. Eine Frau realisiert, wie sehr das Schicksal ihres Vaters sie geprägt hat, in ihren Marotten und in ihren tiefsten Ängsten. Und eine Gruppe handverlesener Künstler und Wissenschaftler probt in südländischer Gluthitze eine groteske Revolution.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783570585603&width=35Magnus Mills – Das Paradies, möglicherweise

Roman

Eine grüne Wiese, ein malerischer Fluss, ein Zelt, schönstes Sommerwetter das Paradies auf Erden. Wären da nicht die Anderen, erst einer, dann zwei, dann eine schöne Frau, ein stolzer Mann, eine Legion, gefolgt von wüsten Horden. Und unter ihnen Homo Faber, Anarchos, Hippies und ein Messias. Der Erzähler, ein Jedermann und unverbindlicher Menschenfreund, berichtet von den vielen kleinen Schritten ins Verhängnis und unserem unauslöschbaren Drang zur Zusammenrottung und Abgrenzung. Eine skurrile, komische und eigensinnige Menschheitssaga über den Weg vom Paradies in die Hölle. Und was, wenn diese grüne Wiese unsere Welt wäre?

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783709978085&width=35Jeannine Meighörner – Das fliehende Herz

Sisis Schicksalsjahre in Tirol

Historischer Roman

Viermal besuchte Kaiserin Elisabeth Tirol – diese vier Episoden sind kaum bekannt, und doch trägt ein jeder Besuch das Siegel ihres ungewöhnlichen Lebens: Als Elfjährige kommt Sisi 1848 zum ersten Mal nach Tirol, um dort die Sommerfrische zu verbringen. Ein kleiner Wirbelwind, ein unbefangenes Naturkind ist sie da noch, doch ihre Mutter handelt sie schon als „gute Partie“, denn auch die Habsburger, die vor den Wirren des heißen Revolutionssommers aus Wien geflohen sind, logieren dort. Jahre später kehrt sie nach Tirol zurück – nun schon als Ehefrau von Kaiser Franz Joseph, als Kaiserin von Österreich-Ungarn. Sisi gilt als schönste Monarchin Europas, doch das fremdbestimmte Leben im goldenen Käfig des Wiener Hofzeremoniells auf Schloss Schönbrunn verkraftet sie nicht: Sie hadert mit ihrer Rolle als Kaiserin und Ehefrau an der Seite Franz Josephs. Elisabeth möchte ihr eigenes Leben leben, immer wieder flüchtet sie vor der Öffentlichkeit, die sie umschwärmt. In Tirol trifft sie ihren glücklosen Verehrer aus Jugendtagen, wandelt auf den Spuren von Heinrich Heine in der Innsbrucker Hofkirche, überwintert in Meran, dem sie damit zum Ruf eines mondänen Kurortes verhilft. So sehr Tirol ihr auch Zufluchtsort ist – das Verhältnis zu Tirol und den Tirolern, die ihr mit kindlicher Anhänglichkeit begegnen, bleibt ein gespaltenes. Es folgt ein letzter, trauriger Besuch als Opfer des Genfer Mordanschlags, mit dem Kaiserin Sisi endgültig als Legende in die Geschichte eingeht.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783442756568&width=35Yrsa Sigurdardottir – DNA

Thriller

Elisa, eine Mutter aus Reykjavik, wird bestialisch mit einem Staubsauger umgebracht, während ihre 7-jährige Tochter sich unter dem Bett versteckt. Kurz danach folgen weitere Morde mit der gleichen Täterhandschrift. Kommissar Huldar ermittelt zum ersten Mal in einem so wichtigen Fall.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783462050561&width=35

Jean-Luc Bannalec – Bretonisches Leuchten

Kommissar Dupins sechster Fall

Krimi

Bretonische Ferien und ein perfides Verbrechen
Zwischen den rosa Granitfelsen der Côte dArmor steht Commissaire Dupin vor einer unlösbaren Aufgabe: Es ist Hochsommer, und er soll Ferien machen. Am Strand liegen, die milde Süße des Lebens auskosten zwei Wochen lang. Für Dupin eine unerträgliche Vorstellung. Zum Glück, muss man da fast sagen, verschwindet vor seinen Augen eine Frau. Und ein Verbrechen ungeahnten Ausmaßes erschüttert das malerische Örtchen Trégastel.
Während Claire die Ruhe zu genießen scheint, nutzt Dupin jede Gelegenheit, das Strandhandtuch zu verlassen. Das fabelhafte Abendessen auf der Terrasse und die Gerüchte über eine geklaute Heiligenstatue gehören zu den wenigen spannenden Momenten seiner Tage. Doch dann verschwindet eine Frau vor den Augen der Hotelgäste spurlos und es wird ein Anschlag auf eine Abgeordnete verübt, die im Clinch mit den Landwirten liegt. Wenig später erschüttert der Fund einer Leiche den Küstenort. Heimlich nimmt Dupin mithilfe der Dorfbewohner die Ermittlungen auf, schließlich dürfen Claire und seine Kollegen aus Concarneau nichts mitbekommen, sie haben ihm strengste Erholung verordnet.
Zwischen verwunschenen Tälern, traumhaften Stränden und einer leuchtend bizarren Felslandschaft entwickelt sich ein abgründiger Fall, der die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen lässt.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783462049237&width=35Volker Kutscher – Lunapark

Gereon Raths sechster Fall

Krimi

Berlin, 1934: Unter der Eisenbahnbrücke an der Liesenstraße, unter einer unvollendeten kommunistischen Parole, liegt ein SA-Mann, der scheinbar erschlagen wurde, tatsächlich aber an einem Glasauge erstickt ist. Am Tatort trifft Kommissar Rath auf seinen früheren Kollegen Reinhold Gräf, der nun für die Geheime Staatspolizei arbeitet. Während Gräf von einem politischen Mord ausgeht, ermittelt Rath in eine andere Richtung und entdeckt Verbindungen zum zerschlagenen Ringverein »Nordpiraten«, der seine kriminellen Aktivitäten als SA-Sturm getarnt fortsetzt. Als ein zweiter SA-Mann erschlagen aufgefunden wird, scheint alles auf eine Mordserie zu deuten. Eine Spur führt in den seit Kurzem geschlossenen Lunapark, einstmals Berlins berühmtester Rummel. Und Rath fragt sich, welche Rolle Unterweltboss Johann Marlow, ein Erzfeind der »Nordpiraten«, in diesem Fall spielt. Die politische Lage wird immer brisanter, Raths Frau Charly gerät in SA-Haft, und der Kommissar wird in einen Strudel sich überschlagender Ereignisse gezogen, an deren Ende er sogar einen unmissverständlichen Mordauftrag erhält. Wird er ihn ausführen?

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783832198367&width=35

Jess Kidd – Der Freund der Toten

Krimi

Im Irischen Mulderrig sind Fremde nicht willkommen. Auch der sympathisch-abgerissene Mahony nicht, der obendrein etwas beunruhigend Vertrautes an sich hat. Dass er das mysteriöse Verschwinden seiner blutjungen Mutter von mehr als 20 Jahren aufklären will, stimmt die Dorfbewohner nicht freundlicher. Ganz im Gegenteil. Einzig die exzentrische und scharfzüngige alte Mrs Cauley unterstützt ihn tatkräftig – denn sie glaubt schon lange, dass jeder weiß, was damals wirklich geschah …..
Krimi mit schwarzem Humor und Mystery-Elementen.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783451377365&width=35

Carsten Linnemann – “Die machen eh, was sie wollen”

Wut, Frust, Unbehagen – Politik muss besser werden

Politik

Die Wut auf die Politik wächst. Und mit ihr der Frust der Bürger. Ist das unvermeidlich? Nein – und auf keinen Fall darf es so weitergehen.
Carsten Linnemann geht in „Die machen eh, was sie wollen“ dem Problem nach, warum die Menschen sich von der Politik nicht mehr vertreten und sogar verraten fühlen. Anhand von konkreten Begegnungen wird deutlich, dass viele Menschen das Vertrauen in die Politik verloren haben. Immer mehr Bürger wählen Protest.
Doch bei dieser auf den ersten Blick ernüchternden Bestandsaufnahme bleibt es nicht. Linnemann, als Abgeordneter des Bundestages ein Kenner des Berliner Politikbetriebs, versucht selbstkritisch die Frage zu beantworten, warum Politik häufig auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner agiert oder in die Symbolpolitik flüchtet. In diesem Buch werden Wege gesucht, wie dieses verkrustete System aufgebrochen werden kann.
Ein schonungsloser Blick auf die entscheidenden Themen für Deutschlands Zukunft.
Und ein offener Blick in den Maschinenraum der Politik von einem der jungen Garde der CDU ehrlich, streitbar, auf den Punkt.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783466346547&width=35

Howard Axelrod – Allein in den Wäldern

Auf der Suche nach dem wahren Leben

Psychologie – Erlebnisbericht

Wirklich ganz zu sich kommen
Allein in den Wäldern, weit weg von den Problemen des modernen Alltags für viele ein Traum. Howard Axelrod macht ihn wahr und lebt zwei Jahre lang in einem abgeschiedenen Haus in der Wildnis, bis die seltenen Kontakte zur Außenwelt für ihn zu einem gleichzeitig beglückenden wie quälenden Ereignis werden. Es gelingt ihm, sich von den Zwängen der modernen Zivilisation zu lösen und ganz zu sich zu kommen, doch reift in ihm auch die Erkenntnis, dass Probleme sich nicht durch Rückzug lösen lassen. Eine ehrliche, poetische und überraschende Meditation darüber, was es heißt, aus der Welt verschwinden zu wollen und ihr gleichzeitig näherzukommen.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783492058254&width=70Philip Norman – Paul McCartney

Biografie

Fünf Grammys, elf Mal als Solokünstler in den deutschen Album-Top Ten und Autor von über eintausend Songs ¿ Paul McCartneys Karriere ist in jeder Hinsicht von Superlativen geprägt. Nun schreibt der renommierte Rock-Biograf Philip Norman seine Geschichte auf ¿ erstmals mit McCartneys Einverständnis und unter Einbezug von Freunden und Familie. So entsteht ein kenntnisreiches Portrait von Pauls oftmals nicht ganz einfachen Beziehung zu John Lennon, der tragischen Zeit nach der Auflösung der Beatles und des Kampfs zurück in den Pop-Olymp mit den Wings, der fast dazu geführt hätte, dass McCartney in Afrika ermordet worden wäre. Norman legt hier mit bisher unveröffentlichten Details und kritischen Erkenntnissen die umfassende Biografie einer der größten musikalischen Legenden unserer Zeit vor.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783499619359&width=35Jo Marchant – Heilung von Innen

Die neue Medizin der Selbstheulungskräfte

Medizin – Krankheitsbewältigung

Positives Denken macht schneller gesund. Wer an etwas glaubt, spürt weniger Leid. Meditation schützt vor Demenz. Unter Menschen zu gehen, verlängert das Leben. Diese und andere Weisheiten, bislang eher Domäne esoterischer Zirkel, werden jetzt von Neurologen, Medizinern, Biologen und Psychologen untersucht und das meiste davon bestätigt sich. Jo Marchant hat weltweit Forscher, Heiler und Patienten befragt; sie nimmt uns mit auf die Reise in eine neue Welt der Medizin, in der erforscht wird, wie klassische und alternative Heilkunde zusammenarbeiten können, um Patienten besser zu helfen. Sie lotet das große Potenzial unserer Selbstheilungskräfte aus und zeigt, wie wir das neue Wissen auch im Alltag nutzen können.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

9783552058200&width=35Franz Schuh – Fortuna

Aus dem Magazin des Glücks

Ratgeber – Lebensführung

Originell, verspielt, gescheit: Franz Schuhs Betrachtungen über das Glück Ich schreibe über das Glück, schreibt Franz Schuh, erstens weil ich Glück hatte, und zwar so viel, dass ich damit dem unvermeidlichen Unheil trotzen kann. Zweitens weil ich den Eindruck habe, dass das Glücksstreben alle Menschen gemeinsam haben, dass aber das Glück die Menschen auch voneinander trennt, weil nicht alle, wahrscheinlich nur die wenigsten Menschen halbwegs glücklich sind. Im Wort Glück fließt vieles von dem ineinander, was man von der menschlichen Existenz wissen kann und vielleicht sogar wissen sollte. Von der Ablehnung des Wortes bis zu seiner spekulativen Ausbeutung und zur endgültigen Banalisierung reicht die Bandbreite dieser Betrachtungen zur Philosophie des Glücks.

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________

Bibliotheksnachrichten Buchempfehlung

9783871341687&width=70Doris Knecht – Alles über Beziehungen

Roman

285 Seiten

Viktor ist ein Mann mit durchschnittlichen Problemen: Er wird demnächst fünfzig, er hat hohen Blutdruck, fünf Kinder, zwei Exfrauen und eine Lebensgefährtin, die nicht immer so glücklich wie er selbst damit ist, dass er gerade Festival-Intendant wurde. Und er hat eine heimliche Leidenschaft: noch mehr Frauen. Viktor fühlt sich interessant und wie scharf gestellt durch die Frauen, mit denen er Sex hat: Josi und Helen, Anja, Camille, Lisbeth und noch ein paar andere. Die Frauen wiederum haben ihre eigenen Geschichten und entsprechende Gründe, warum sie sich mit einem wie Viktor einlassen oder auch nicht mehr. Magda, seine Lebenspartnerin, die endlich geheiratet werden will, ahnt davon nichts, und so schwebt über allem eine große Bedrohung: dass Viktor auffliegt und all seine schönen Rechtfertigungen und feinen Begrifflichkeiten von Treue, Komplizenschaft und Loyalität gleich mit. Denn: Was ist das, Treue? Ist jedes Fremdgehen auch ein Betrug? Und: Existiert etwas Derartiges wie eine perfekte, glückliche, ehrliche Beziehung überhaupt?
Doris Knecht erzählt furchtlos, manchmal frivol, stets aber extrem unterhaltsam von Viktor und den Frauen und verrät im mitreißenden Knecht-Sound nebenher viel darüber, wie moderne Menschen lieben und was passiert, wenn sie damit aufhören.

Spritzig, böse und schnoddrig erzählt, Wortwitz und Kalauern nicht abgeneigt, sprachlich und kommunikationstechnologisch auf der Höhe der Zeit, allerdings auch mit etlichen Längen und zum Teil mehr behauptend als darstellend bzw. erzählend. Der Titel führt auch ein bisschen in die Irre. Trotzdem: ein intelligentes Lesevergnügen – nicht nur für Frauen!

Fritz Popp


Das Buch steht Ihnen in der Mediathek zur Ausleihe zur Verfügung!